Wien 1933-45

Wien 1939, Bahnhofshalle

Ansicht aus dem 20. Bezirk mit der Bahnhofshalle im Nordwestbahnhof. Weiters sind mehrere Fahnen zu erkennen. Bildnachweis: josefauer.com / Leser-Einsendung

Wien 1939, Nordwestbahnhof

Ansicht aus dem 20. Bezirk mit dem Nordwestbahnhof und der näheren Umgebung. Weiters sind mehrere Fahnen zu erkennen. Bildnachweis: josefauer.com / Leser-Einsendung

Wien 1935, Volksprater

Ansicht aus dem 2. Bezirk mit einer Glücksspielbude im Volksprater. Die Bude wirbt mit dem Spruch „Keine Nieten – Jedes Los ein Gewinn“. Beim Ermitteln des Gewinns spielte das Ziehen von Fäden eine Rolle. Durch das Fadenziehen konnten Teddybären gewonnen werden. Bildnachweis: Sammlung Wien Museum, CC0 (https://sammlung.wienmuseum.at/)

Wien 1945, Mittelschiff

Ansicht aus der Ruine des Stephansdomds. Das Bild ermöglicht einen seltenen Blick auf den Zustand des eingestürzten Mittelschiffs kurz nach Kriegsende. Bildnachweis: WStLA/Foto Reiffenstein, Archivsignatur Einzelstück 3.3.7.FC.408 – 1., Stephansdom | 24.6.1945 Permalink: https://www.wien.gv.at/actaproweb2/benutzung/archive.xhtml?id=Stueck++00001653advfoto#Stueck__00001653advfoto Weitere Angaben: CC BY-NC-ND 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de

Wien 1945, Kirchenruine

Ansicht aus der Wiener Innenstadt mit der Ruine des Stephansdoms. Das Bild ermöglicht einen seltenen Blick auf den Zustand der Kirche kurz nach Kriegsende. Bildnachweis: WStLA/Foto Reiffenstein, Archivsignatur Einzelstück 3.3.7.FC.406 – 1., Stephansdom | 25.7.1945 Permalink: https://www.wien.gv.at/actaproweb2/benutzung/archive.xhtml?id=Stueck++00001653advfoto#Stueck__00001653advfoto Weitere Angaben: CC BY-NC-ND 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de

Wien 1945, Stephansdom

Ansicht aus dem rechten Seitenschiff des Stephansdoms. Das Bild zeigt auf eindrückliche Weise den Zustand der ausgebrannten und zum Teil eingestürzten Kirche. Bildnachweis: WStLA/Foto Reiffenstein, Archivsignatur Einzelstück 3.3.7.FC.409 – 1., Stephansplatz | 24.06.1945 Permalink: https://www.wien.gv.at/actaproweb2/benutzung/archive.xhtml?id=Stueck++00001653advfoto#Stueck__00001653advfoto Weitere Angaben: CC BY-NC-ND 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de

Wien 1939, Parlament

Ansicht aus Wien mit dem Parlament an der Ringstraße, vor dem Parlament ist eine gehisste Hakenkreuzfahne zu erkennen. Bildnachweis: josefauer.com

Wien 1934, Goethehof

Ansicht aus Wien mit dem Goethehof, welcher bei den Februarkämpfen des Jahres 1934 beschädtigt wurde. Die Aufnahme ist auf den 12. Feber 1934 datiert. Bildnachweis: josefauer.com

Wien 1944, Bibliothekspersonal

Gruppenbild von Angestellten der Wiener Nationalbibliothek, Aufnahme vor dem Bibliotheksgebäude, vermutlich im September 1944. Die Namen der Dargestellten lauten wie folgt: 1. Reihe von links nach rechts sitzend: Maria Dobrozemsky, Friedrich Hack, Hugo Haeusle, Robert Teichl, Generaldirektor Paul Heigl, Otto Brechler, Emil Höper, Friedrich Matzenauer, Ernst Trenkler. 2. und 3. Reihe stehend: Gudrun Eberhard, Martha„Wien 1944, Bibliothekspersonal“ weiterlesen

Wien 1938, Nächtliche Menschenmenge

1938: Die Kärntner Straße nach dem Anschluss. Nächtliche Zusammenkunft vor dem Hitler-Bild in der Auslage des Reisebüros „Deutsches Reich“ in der Kärntnerstraße, Ecke Mahlerstraße. Bildnachweis: ÖNB/Wien Bildarchiv, Inventarnummer 113.657B

Wien 1933, Stacheldraht auf der Kärntner Straße

1933: Demonstrationsverbot am Ersten Mai. Lesende Gäste im Garten des Café Pöchhacker hinter Stacheldraht. Mitten auf der Kärntner Straße eine Maschinengewehrstellung zur Abriegelung der Innenstadt. Bildnachweis: ÖNB/Wien Bildarchiv, Inventarnummer 66.531 B

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

error: >> SEITENSCHUTZ <<