Die Reinisch im Wipptal ab ca. 1510

Kurzfassung

Die Familie Reinisch kann im Wipptal bis ca. 1510 zurückverfolgt werden. Frühester bekannter Vorfahre ist Christian Reinisch, geboren ca. 1510. Er war Marktgerichtsschreiber und Zolleinnehmer in Matrei sowie Kirchpropst auf der Waldrast. 1553 erhielt er das Matreier Bürgerrecht verliehen.

Sein Sohn Christoph Reinisch war Gerichtsschreiber im Stubai und ab 1584 Postmeister am Schönberg. 1603 erhielten die drei Söhne des inzwischen verstorbenen Christoph Reinisch namens Paul, Michael und Matthäus zusammen mit ihrem Onkel Hans Reinisch, Gerichtsschreiber in Thaur, ein Wappen verliehen.

Die Abstammung der Steinacher Orgelbauerfamilie Reinisch lautet wie folgt:

  1. Christian Reinisch
  2. Christoph Reinisch oo Elisabeth Rieser ca. 1570
  3. Paul Reinisch oo Margareth Lener 1600
  4. Karl Reinisch oo Rosina Cammerlander 1645
  5. Josef Reinisch oo Susanna Plattner 1679
  6. Anton Reinisch oo Gertrud Jenewein 1722
  7. Josef Reinisch oo Katharina Gatt 1772
  8. Josef Reinisch oo Elisabeth Strickner 1798
  9. Franz Xaver Reinisch oo Maria Hörtnagl 1833
  10. Franz Matthäus Reinisch oo Maria Nagiller 1875
  11. Franz Reinisch oo Maria Schatz 1910

Langfassung

in Bearbeitung

Das Alte
Innsbruck

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit und genießen Sie historische Bilder und Ansichten aus dem Alten Innsbruck.

Weitere Beiträge

error: >> SEITENSCHUTZ <<